[Atlassian Cloud], [Jira Software], [Jira Work Management]

Sind Jira Cloud Next-Gen-Projekte etwas für Dich?

 

Mit Next-Gen-Jira-Projekten hat Atlassian Cloud eine neue Art der Erstellung, Bearbeitung und Verwaltung von Projekteinstellungen eingeführt. Diese neuen Funktionen ermöglichen es, Teamsilos aufzubrechen und die Zusammenarbeit an Projekten zu erleichtern, indem sie einfache und schnelle Möglichkeiten zur Anpassung von benutzerdefinierten Boards bieten.

Next-Gen-Projekte ermöglichen es den Projekteigentümern, ihre Projekte basierend auf ihren speziellen Bedürfnissen zu bearbeiten und anzupassen. Projekteigentümer oder Admins können einfach Felder zu ihren Vorgängen hinzufügen oder entfernen, automatische Regeln einrichten, Mitgliedern oder Gruppen Zugriff zuweisen und bestimmte agile Funktionen wie Backlogs aktivieren oder deaktivieren. 

Einige der Vorteile von Next-Gen-Projekten sind laut Atlassian:

  • Einfacher und schneller einzurichten und zu konfigurieren als klassische Projekte
  • Erlaubt es Dir, Deine Lieblingsfunktionen aus Scrum und Kanban zu mischen 
  • Konfigurierbar durch jedes Teammitglied mit der Projekt-Admin-Rolle
  • Bietet eine neue, verbesserte Roadmap, die das Projektmanagement und die langfristige Planung verbessert und die Weitergabe an Ihre Stakeholder erleichtert
  • Leicht konfigurierbare Einstellungen wie Vorgangstypen und Felder mit Drag-and-Drop-Bearbeitung

Starte mit Deinem ersten Next-Gen-Projekt

Next-Gen-Projekte stellen die Zukunft von Jira dar. Atlassian hat sich für einen vereinfachten Ansatz entschieden, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen und die Leistungsfähigkeit von Jira mit der erwarteten Einfachheit zu kombinieren.
Nachdem Du dich entschieden haben, mit einem Next-Gen-Projekt zu beginnen, kannst Du derzeit zwischen Kanban- und Scrum-Vorlagen wählen. Diese Vorlagen bieten eine schlankere Erfahrung und sind im Vergleich zu klassischen Projekten mühelos zu bedienen. Atlassian erklärt dies als "Trello für Software-Teams".

 

Start with your first Next-Gen project

Funktionen:

Nachdem Du ein neues Projekt angelegt hast, kannst Du Jira wie gewohnt nutzen. Erstelle Epics, Stories, Tasks, Sub-Tasks usw. Der Unterschied zu klassischen Projekten ist, dass die Projektfunktionen jederzeit deaktiviert und aktiviert werden können. Dies hilft, die Projekte sauber zu halten und die Teams auf das zu konzentrieren, was sie wirklich brauchen. Atlassian hat die gebräuchlichsten Projekteinstellungen in das Basis-Setup aufgenommen, um Jira Cloud für Benutzer zu vereinfachen, die mit den zahlreichen Funktionen von Jira nicht vertraut sind.

 

Features

Berechtigungen:

Next-Gen-Projekte vereinfachen das einst komplexe Berechtigungsschema-Modell und unterteilen es in drei überschaubare Ebenen:

Projektadministrator: Ein Projektadministrator kann, wie bereits erwähnt, Projekteinstellungen und Rollen ändern, Mitglieder zu Gruppen zuweisen und bestimmte Funktionen aktivieren oder deaktivieren
Jira-Benutzer: Ein Jira-Benutzer der nächsten Generation hat die gleiche Rolle wie ein klassischer Jira-Benutzer, er kann Aufgaben erstellen, bearbeiten und an Vorgängen arbeiten. 
Betrachter: Wie der Name schon sagt, kann der Viewer Vorgänge ansehen und kommentieren.

Roadmaps:

Jira hebt die Benutzerfreundlichkeit hervor, wenn es um Roadmaps geht. Du kannst alle Epics eines Projekts sehen. Alle Epics in einem Projekt, ihre Start- und Fälligkeitsdaten werden angezeigt, und es kann nach Benutzer, Datum und Status gefiltert werden. 


In Jira kannst Du auch direkt von der Roadmap aus auf deine Epics und Vorgänge zugreifen, so dass Du schnell Epics und Vorgänge erstellen kannst, und sie mit vielen ansprechenden Farben gestalten kannst.
Die Roadmap kann in einer wöchentlichen, monatlichen oder vierteljährlichen Ansicht angezeigt werden.

 

Roadmaps

 

Mehr über Roadmaps hier

Detaillierter Vergleich von Classic- und Next-Gen-Projekten

Für einen detaillierteren Vergleich von Classic- und Next-Gen-Projekten wirf einen Blick auf diese Tabelle.

 

classic_next-gen comparison table.png

Screenshot: Atlassian

Sind Next-Gen-Projekte etwas für Dich? 

Jira Cloud und Next-Gen-Projekte haben viele Vorteile, aber gleichzeitig gibt es auch einige kleinere Nachteile. Es hängt alles von Ihrem Team und den beabsichtigten Anwendungsfällen ab.

Bist Du bereits mit der Funktionalität der Jira Software vertraut? Nutzt Du alle Funktionalitäten aus? Jira Next-Gen Projects wurde für Teams entwickelt, die schnell und reibungslos zusammenarbeiten und sich gleichzeitig an eine neue Arbeitsweise gewöhnen wollen. Das macht es zu einer besseren Wahl für Einzelpersonen oder Teams, die neu in der Arbeit mit Jira und agilen Methoden wie Kanban und Scrum sind. Es ist die perfekte Wahl für weniger fortgeschrittene Teams, die erst einmal Erfahrungen sammeln wollen, bevor sie selbst einen Workflow erstellen.

Wenn Du noch unsicher bist, ob Next-gen projects für Dich geeignet ist, kontaktiere uns! Wir bei STAGIL haben reichlich Erfahrung darin, Kunden zu unterstützen und ihnen zu helfen, das beste Produkt für dein Unternehmen zu wählen. 

Verpasse keines unserer Updates und folge uns auf Twitter als @STAGIL_TEAM oder auf LinkedIn als  ∞ STAGIL - Atlassian Solution Partner für mehr Inhalte und Informationen.




Haben wir Ihr Interesse geweckt?

whiteshirt dude

Kontaktieren Sie uns gerne!