5 Produktivitätstipps für eine bessere Work-Life-Balance

 

Remote-Arbeit kann eine Herausforderung sein! Die zahlreichen Ablenkungen in unserer Umgebung und die grenzenlosen Möglichkeiten eines weiteren Kaffees oder einer Tasse Tee oder eines Gesprächs mit unseren Freunden können manchmal einen Tribut von unserem Zeitmanagement- und den Produktivitätsfähigkeiten fordern. Es ist wichtig, unser Berufs- und Privatleben auszubalancieren, wenn wir remote arbeiten, um eine harmonische Work-Life-Balance zu erreichen - was entscheidend ist, um uns körperlich, emotional und geistig gesund zu halten. 

Wir bei STAGIL verstehen die Bedeutung von Remote-Arbeit, da wir ein vollständig remote arbeitendes Unternehmen sind. Vor diesem Hintergrund haben wir einige Tipps zusammengestellt, die Ihnen helfen, Ihre Work-Life-Balance im Griff zu behalten. 

Was ist Work-Life-Balance? 


Work-Life-Balance bezieht sich auf die Prioritätensetzung zwischen persönlichen und beruflichen Aktivitäten. Gemeint ist der Zustand des Gleichgewichts, bei dem eine Person den Anforderungen der Karriere und den Anforderungen des Privatlebens gleichermaßen Priorität einräumt.

Wie kannst Du deine Work-Life-Balance halten, während Du remote arbeitest?


Remote-Arbeit bringt eine Reihe einzigartiger Herausforderungen mit sich, so dass Sie individuelle Strategien entwickeln müssen, die auf Ihrer täglichen Routine und Ihren Gewohnheiten basieren. 

Hier sind einige Tipps für eine bessere Work-Life-Balance. 

1 - Übernimm Dich nicht

Je nach Lebensumständen kann der Versuch, unrealistische Produktivitätsstandards zu erreichen, schädlich sein - analysiere Deine häusliche Situation realistisch oder teile dir die häuslichen Pflichten mit Deinen Mitbewohnern oder Deiner Familie. Erstelle feste Zeitpläne und To-Do-Listen für Dein Privat- und Berufsleben mit machbaren Aufgaben und Erledigungszeiten. Einen Überblick zu haben, hilft, Überlastung zu vermeiden, steigert die Produktivität und gibt Dir den nötigen Fokus. Niemand kann das Gefühl der Zufriedenheit leugnen, wenn man Dinge abhaken kann, die man geschafft hat.

2-Stop Multitasking 

Multitasking ist nicht die beste Wahl, wenn Du remote arbeitest. Keine der Aktivitäten, die Du ausführst, erhält Deine volle Aufmerksamkeit, und Deine tägliche Arbeit kann unter den Folgen leiden. Eine Studie an der University of London fand heraus, dass Teilnehmer, die während kognitiver Aufgaben Multitasking betrieben, einen ähnlichen Rückgang des IQ-Wertes erlebten, wie wenn sie die ganze Nacht aufbleiben würden. Der IQ der Multitasking-Teilnehmer sank um 15 Punkte und erreichte damit den durchschnittlichen Punktwertbereich von 8-jährigen Kindern.

3 - Mache regelmäßig Pausen, und plane sie ein. 

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass das Einlegen kurzer Pausen während langer Aufgaben Dir hilft, ein höheres Leistungsniveau zu halten, während das Arbeiten an einer Aufgabe ohne Pausen zu einem Rückgang der Leistung und Motivation bei der Arbeit führt.

Eine Studie der University of Illinois aus dem Jahr 2011 hat gezeigt, dass die Aufmerksamkeitsressourcen im menschlichen Gehirn nach längerer Konzentration auf eine einzige Aufgabe sinken, was unsere Fähigkeit, sich zu konzentrieren, verringert und die Leistung beeinträchtigt. Wir empfehlen, Deine Pausen in Deinen Tagesplan einzuplanen (einschließlich der Mittagspause), um zu vermeiden, dass Du deine Pausen prokrastinierst. 

4-Manage Deine Zeit besser mit der 80/20-Regel oder dem "Pareto-Prinzip"

Fun Fact: Man sagt, dass Vilfredo Pareto, ein italienischer Wirtschaftswissenschaftler, dieses Prinzip 1897 erfunden hat, nachdem er Erbsenpflanzen in seinem Garten beobachtet hatte. Er bemerkte, dass 80 % seiner Ernte von 20 % seiner Pflanzen stammte. Diese neue Entdeckung veranlasste ihn, nach weiteren Anwendungsfällen im Leben zu suchen, z. B. als er beobachtete, dass 80 % des Landes in England (und in jedem anderen Land, das er untersuchte) von 20 % der Bevölkerung besessen wurde. Paretos Theorie wurde seitdem auf viele Aspekte des modernen Lebens angewendet.

5- Wie kannst Du das Pareto-Prinzip auf dein tägliches Leben anwenden?


Nach dem Pareto-Prinzip erzeugen etwa 20 % Deiner Bemühungen 80 % der Ergebnisse. Wenn man bedenkt, dass 20 % Deiner Bemühungen 80 % Deiner Ergebnisse erzeugen, erscheint es nur logisch, diese 20 % zu priorisieren. Du könntest damit beginnen, dich um diese 20% in deiner produktivsten Zeit des Tages zu kümmern, da du dich dann zufrieden fühlst, nachdem du sie erledigt hast. 
Der wichtigste Faktor, den wir bei der Umsetzung des Pareto-Prinzips berücksichtigen sollten, ist das Zeitmanagement. Oft verbringen wir zu viel Zeit mit irrelevanten Aufgaben, die nicht zu unserem täglichen Fortschritt beitragen - im Beruf und im Privatleben. Ein Paradebeispiel dafür, dass es am besten ist, intelligent zu arbeiten, anstatt hart zu arbeiten.

Verpasse keines unserer Updates und folge uns auf Twitter als @STAGIL_TEAM oder auf LinkedIn als  ∞ STAGIL - Atlassian Solution Partner für mehr Inhalte und Informationen.

 




Haben wir Ihr Interesse geweckt?

whiteshirt dude

Kontaktieren Sie uns gerne!